• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

bruch 1 und 2 querfortsatz lendenwirbel

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren,habe mir vor einer Woche bei einem Sturz von der Leiter die Querfortzätze 1 und 2 Lw gebrochen habe starke Schmerzen aber insbesondere beim liegen. Bekomme dann urplötzlich extreme stechende brennende Schmerzen die nur durch Aufrichten einigermaßen in Griff zu bekommen sind. Diese hatte ich auch beim CT als man mir das Contrastmittel spritzte. Kann nur im sitzen schlafen. Was kann das für Ursachen haben? Kann man eine Nervenschädigung ausschließen? Wurde nicht operiert habe auch kein Korsett bekommen. Im voraus vielen Dank mfg Müller Petra

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau M.,

in der Regel heilen Brüche der Querfortsätze der LWS ohne Folge aus. Ein weiterführender, zum Beispiel operativer Eingriff ist in der Regel nicht erforderlich.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Sommer /so

Frage

Hallo. Vor 7 Jahren hatte ich einen Snowboardunfall bei dem ich schmerzlich auf den rücken fiel. Wurde eine woche im Krankenhaus behandelt mit der diagnos, dass ich einen Bluttaguss in der lendenmuskulatur hätte. Heute, fast genau 7Jahre später hatte ich einen Autounfall, bei dem festgestellt wurde, dass damals der Bruch der Querfortsätze übersehen wurde. Welche möglichkeiten hab ich nun? Die Querfortsätze sind mitlerweile ganz verschwunden und die Schmerzen sind nach dem unfall noch schlimmer geworden.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau/Herr AP,

solch eine Verletzung muss keine dauerhaften Beschwerden nach sich ziehen. Zunächst sollte man untersuchen, ob nicht eher die Wirbelgelenke oder die Bandscheiben für die neuerlichen Beschwerden verantwortlich sind. Sinnvoll wäre der üblichen konservativen Behandlung zunächst eine gezielte Spritze an die besonders schmerzenden Stellen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/ si

Frage

hi habe mir bei einem sturz vor 2 monaten lws 1-4 gebrochen, wurde damals geröngt und es wurde eine prellung festgestellt, nach 7 wochen bin ich zum bg frankfurt gegangen und die haben die 4 brüche festgestellt, wo man es aber auch am ersten röntgenbild sehen konnte! meine frage musste mann damals vor 2 mon. etwas unternehemen wegen der heilung? was muss ich tun um die schmerzen zu lindern, gibt es eine corsage oder so ezwas ähnliches? DANKE FÜR IHRE HILFE L.G AHMET

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr Ö.,

je nach Stellung der Wirbel und Ausmaß der Brüche muss man nicht unbedingt eine spezielle Therapie unternehmen. Ein Stützmieder wäre sinnvoll. Sie sollten sich nach Möglichkeit nochmals von Ihrem Arzt anhand der Röntgenbilder beraten lassen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/si

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe mir vor zwei Wochen bei einem Motorradunfall den rechten Querfortsatz des 3. LW gebrochen. Ich habe immer noch starke brennende Schmerzen bei unterschiedlichen Bewegungen. Welchen Zeitraum sollte man für den Heilungsprozess veranschlagen?Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus!

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Herr H.,

ohne Kenntnis der Röntgenaufnahme ist eine exakte Beurteilung nicht möglich. In der Regel ist inner-halb von 4-6 Wochen eine zufrieden stellende Heilung nach Fraktur eines Querfortsatzes gegeben.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Sommer/so

Frage

Guten Tag,ich habe mir vor 3 Monate den linken Querfortsatz am 3. LW gebrochen. Beim Sitzen habe ich immernoch Schmerzen. Inwiefern ist das bei dieser Art der Verletzung \“normal\“? Wie lange können die Schmerzen noch anhalten? Ich war erst letzte Woche beim Arzt, der gab mir allerdings keine genaue Auskunft und hat nur mehr Krankengymnastik verschrieben. Wäre es sinnvoll weiter abzuwarten oder einen anderen Arzt aufzusuchen? Vielen Dank.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau /Herr,

in den meisten Fällen sind die Schmerzen nach 3 Monaten abgeklungen. Dennoch kann dies auch durchaus länger dauern. Ein Behandlungszwang besteht zumeist nicht. Sie sollten den Befund jedoch weiterhin kontrollieren lassen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/si

Frage

Hallo,ich bin der selbe Fragesteller wie am 30. Januar 2010. Mittlerweile sind 5 Monate seit dem Unfall vergangen und ich habe immer noch Schmerzen. Vor zwei Wochen wurde ich geröntgt und der Arzt meinte, dass der Bruch noch nicht verheilt wäre. Kann man einen solchen Bruch, wenn er nicht heilt operieren? Ab wann sollte man eine Op in Erwägung ziehen?Vielen Dank.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr,

bezüglich des Querfortsatzbruches ist eine operative Behandlung meist nicht erforderlich. Empfohlen ist hier eine schmerztherapeutisch konservative Behandlung. Das Nichtverheilen derartiger Brüche ist durch die Muskelaktivität der springenden Muskeln häufig und nur selten mit hochgradigen Schmerzen verbunden. Eine genauere Beratung ist nur durch eine körperliche Untersuchung und Einsichtnahme in die Bildgebung möglich.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Barnbeck /ba

Frage

ich habe unfall und nachder computertormoraphie die frakturender Querfortsätze2-4.nur 2 tage stationäre wurde entlassen.und nurmit konservativ therapie.ich frage mich dass wie lange werde das heiltwie lange dauer das?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte (r) Frau/Herr,

aufgrund Ihrer Schilderung alleine können Ihre Fragen leider nicht beantwortet werden. Hierzu sind die Durchführung einer körperlichen Untersuchung und die Anfertigung bzw. Einsichtnahme von Röntgenaufnahmen und ggf. einer Kernspintomographie oder Computertomographie nötig.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. R. Schneiderhan / ma

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe bei einem Unfall 4 Querforsätze der Lendenwirbel gebrochen. Nun (4 Wochen nach Bruch) sieht es so aus, als wenn die abgebrochenen Wirbelfortsätze nicht wieder mit dem Wirbelkörper zusammenwachsen werden, sondern frei im (meinem) Körper verbleiben.Mein Orthopäde meint, das sei unproblematisch.Können Sie das grundsätzlich bestätigen?Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Lieber Herr M.,
es ist tatsächlich unproblematisch, wenn gebrochene Querfortsätze im Körper verbleiben.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patientenbetreuung

Frage

Liebes ÄrteteamVor 3 Jahren habe ich mir beim Biken bei einem frontalen Sturz in einen Baum den 3. Querfortsatz rechts gebrochen. Ich hatte seit do. immer wiedermal etwas Mühe. Ich arbeite im Büro (rechter Arm an de Maus) und gehe am Wochenende oft Skitouren. Auf Tour oder beim Sport bekomme ich starke Schmerzen und Krämpfe die sich lösen wenn ich mit Mühe das Kinn zur Brust ziehe. Seit einer Woche sind die Schmerzen täglich und zusätzlich schmerzt das Kreuz. Was kann ich tun?

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com