• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Definiton “breitbasig”

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Liebes Team! Ich hätte eine dringende Frage zu meinem Kernspin-Befund der LWS. Beurteilung laut Bericht: „breitbasige bandscheibenprotrusion im Segment LWK4/5 und geringgradige median bandscheibenptorusion im Segment LWK5/SWK1″.“ Was ist nun die Bedeutung des Wortes „breitbasig“?? Und was ist der Unterschied zwischen „breitbasig“ und „geringgradige mediane“ bandscheibenprotrusion? Ist das „breitbasig“ „schlimmer“? Wie schlimm? Bitte bitte helfen Sie mir mit einer Antwort!!! Schon jetzt tausend Dank, Voigt

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau/Herr V.,

„breitbasig“ bedeutet, dass die Bandscheibenvorwölbung sich über gesamte Breite der Bandscheibe erstreckt. „Median“ bedeutet, dass die Vorwölbung sich nur im mittleren Bereich der Bandscheibe befindet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel /so

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com