• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Innenbandanriß re. Knie – Therapie

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Hallo, ich habe mir am Wochenende beim Fußballspielen einen Innenbandanriß im re. Knie zugezogen. Ich habe jetzt eine Schiene (vorerst mit 90° Beugewinkel) bekommen. Soweit mir mitgeteilt wurde, dauert die Heilung so ca. 6 Wochen. (bis zur vollständigen Belastung länger?) Meine Fragen: Sollte das Knie jetzt so wenig wie möglich gebeugt werden, oder ist es besser wenn man kleine Beugebewegungen ausführt? Da ich vorwiegend eine sitzende Tätigkeit ausübe, ist Kniestellung meistens leicht gebeugt (15°) da eine gestreckte Haltung nicht so angenehm ist, kann ich das lassen oder sollte ich versuchen, das Knie so weit als möglich auszustrecken? Ab wann ist es sinnvoll, mit einem Physiotherapeuten ein Reha – Training/Therapie durchzuführen? Gibt es sonst noch irgendetwas zu beachten, was den Heilungsprozess beschleunigen könnte? Danke für die Antworten mfg Hans

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr Sch.,

es ist korrekt, dass die Schiene sechs Wochen getragen werden sollte, da solange in der Regel die Ausheilung des Bandes dauert. Leichte physiotherapeutische Übungen könnten bereits ab der vierten Wochen durchgeführt werden. Nach der sechsten Woche empfiehlt sich dann eine belastungsabhängige Trainingstherapie mit Stärkung der das Kniegelenk stabilisierenden Oberschenkel-Muskulatur. Anfangs sollten Sie häufiges Knien und Treppensteigen bewusst vermeiden um keine erneute Reizung der Strukturen zu provozieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel /ef

Frage

Habe ebenfalls eine Dehnung und einen Teilanriss des Innenbandes im linken Knie. Bin seit nunmehr 7 Wochen außer Gefecht und seit drei Wochen in Physiotherapie. Habe allerdings immer wieder durch leichte unachtsame Bewegungen noch schmerzhafte Rückschläge zu erleiden – ist das normal? Bin mittlerweile ziemlich frustriert… Wie lange ist ein „normaler“ Heilungsverlauf? Danke im Voraus.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr C.,

der Heilungsverlauf nach einem Teilabriss des Innenbandes ist durchaus langwierig und kann auch sieben Wochen nach Unfall noch Beschwerden verursachen. Eine vorübergehende stabilisierende Gelenkbandage könnte Ihre Beschwerden bei stärkeren Aktivitäten mindern.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller / mü

Frage

habe mir eine innenbandteilruptur im rechten kniegelenk zugezogen. Ist es ok das ich keine schiene trage und wie lange wird es dauern bis ich wieder fußball spielen kann

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr Th.,

ein Innenbandteileinriss dauert ca. sechs bis acht Wochen bis zum narbige Verheilen. Ggf. kann schon zuvor mit einer geeigneten Bandage mit leichter sportlicher Aktivität – nicht unbedingt Kontaktsport wie Fußball – begonnen werden.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller / mü

Frage

Ich habe auch einen Innenband und vorderes Kreuzband Anriss erlitten, allerdings bin ich schon „in der 14ten Woche“. Ich habe immer noch große Schmerzen beim Aufstehen und Losgehen. Wie lange kann es noch dauern, bis ich schmerzfrei? Ich habe die Schiene 10 Wochen getragen, 6mal KG gemacht, daheim auch geübt. Jetzt bekomme ich Cortison gespritzt. Ich habe großes Bedenken, wie es weitergehen soll und wie lange die Schmerzen noch andauern werden.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau/Herr R.,

sechsmal Krankengymnastik scheint keine ausreichende Therapie für die erlittene Verletzung. Überprüfen Sie, ob Sie in Ungarn hier eine verbesserte psychotherapeutische Nachbetreuung erhalten können.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller /mü

Frage

Hallo, ich hab mir vor 5 Wochen im linken Knie einen Innenbandanriss zugezogen. Muss jetzt noch eine Woche die Knieorthese tragen und soll dann weitere 6 Wochen warten bis ich wieder Fussball spielen darf. Da ich seit 2 Wochen schmerzfrei bin, hab ich jetzt mit nordic walking begonnen, da mir der Sport fehlt und ich mich wieder bewegen willl. Hab jetzt schon öfters gelesen, dass man bei dieser Verletzung Krankengymnastik verschrieben bekommt, ich hab allerdings keine verschrieben bekommen. Soll ich da nachfassen, damit ich welche bekomme oder geht es auch ohne bzw. kann ich selber Übungen machen? Hab zusätzlich eine Bandage bekommen (Genutrainbandage), reicht die aus?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau S.,

Sie können gerne Ihren behandelnden Arzt um Krankengymnastik bitten. Die derzeitige Therapie scheint aber völlig ausreichend zu sein. Eine Genutrainbandage würden wir auf sportliche Aktivität in den nächsten 2-3 Monaten empfehlen, bis sich das Band komplett ausgeheilt hat.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Frage

Ich habe mir vor 10 Tagen am rechten Knie einen Innenbandanriß zugezogen, dies wurde heute bei einem MRT bestätigt. Würde durch eine OP die Heilung beschleunigt, bzw. wäre ich dann wieder schneller in der Lage wieder Fußball zu spielen. Wie lange dauert es durchschnittlich bis ich wieder Fußball spielen kann, bzw. wann kann ich wieder mit leichtem Lauftraining anfangen? Ich bin beruflich IT-System-Administrator im Außendienst, muß also viel Auto fahren daß heißt auch sehr oft ins Auto ein und aussteigen. Ich wurde zunächst mal für 2 Wochen krank geschrieben habe morgen wieder einen Termin bei meinem Arzt, dann liegt der Befund bei ihm vor. Wie lange in etwa muß ich weiterhin mit einer Krankschreibung rechnen? Vielen Dank

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr H.,

eine operative Behandlung des Innenbandrisses ist laut Literatur nicht notwendig. Die Vernarbung nach einer operativen Behandlung braucht die gleiche Zeit wie die Vernarbung der jetzigen Situation.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Frage

Hallo, die Antworten haben mir hier schon sehr geholfen. Meine Frage ware noch, muss ich die Bandage/Schiene auch nachts tragen und muss ich ein anwinkeln des Knies 100% vermeiden? Ab und zu in der Nacht beuge ich das Knie etwas. Lg und vielen Dank Roland

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr P.,

die angelegte Schiene sollte auch nachts getragen werden, denn sie ersetzt einen Gipsverband. Eine leichte Beugung in der Nacht ist jederzeit möglich.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Barnbeck /ba

Frage

Hallo, ich habe mir vor genau 3 Wochen beim Fußball eine Verletzung am re. Knie zugezogen. Direkt am nächsten Tag bin ich in die Röhre gekommen. Hier wurde eine schwere Innenbanddehnung, ein Ödem im Kniegelenk sowie eine Kapselverletzung festgestellt. Keine Therapie oder ähnliches! Eine Woche später war ich dann bei einem sehr guten Sportmediziner wegen einer anderen Sache, habe ihm aber mal die Bilder vorgelegt. Er hat dann eine kleinen Innenbandanriß festgestellt und meinte nur 6-8 Wochen Pause mit Sport. Sonst aber auch keine Therapie angeordnet. Nun ja, wir haben nun 3 Wochen rum und ich mache mir langsam Sorgen, dass ich vielleicht irgendeine Therapie hätte bekommen müssen. Alleine wenn ich morgens aufstehe oder sitze, ich spüre das Knie die ganze Zeit. Kann das denn wirklich sein, dass die Sache wieder 100 prozentig so verheilt? Lieben Gruß MK

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau/Herr MK.,

eine krankengymnastische Nachbehandlung bei Sportpause wäre hier erforderlich.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. F. Barnbeck / ba

Frage

Hallo, habe mir vor 6 Wochen das Innenband angerissen. Darauhin eine Schiene bekommen die nur von 20 bis 65 Grad zu bewegen ist. Nach drei Wochen wurde Sie gelockert auf 10 – 90 Grad. Nun nach wiederum 3 Wochen kann ich das Bein aber noch nicht zu 90 Grad anwinkeln. Dann \“blockiert\“ das Knie…….Ist das normal oder was kann das sein?\r\n\r\nDanke im voraus

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr D.,

aufgrund Ihrer Schilderung alleine kann Ihre Frage leider nicht beantwortet werden. Hierzu sind die Durchführung einer körperlichen Untersuchung und die Anfertigung bzw. Einsichtnahme von Röntgenaufnahmen und ggf. einer Kernspintomographie oder Computertomographie nötig.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. R. Schneiderhan / ma

Frage

Ich habe mir ebenfalls vor 2 Wochen beim Skifahren einen Innenbandanriß im linken Knie zugezogen. Nun trage ich eine Collamed Softorthese. Eigentlich sollte ich diese Tag und Nacht tragen, aber aufgrund von sehr unangenehmen Scheuerstellen (Die Gummierung auf der Innenseite hinter den Metallschienen hinterläßt langfristig rote beinah blutige Spuren) auf der Haut verzichte ich mittlerweile darauf diese nachts anzulegen. Nacht trage ich dann nur eine normale weiche Kniebandage. Ist das OK oder verzögert das den Heilungsprozeß?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau L.,

Sie sollten dies mit dem Arzt besprechen, der Ihnen die Softorthese verordnet hat. Dieser kennt Sie und die Verhältnisse bei Ihnen sicherlich besser, als wir dies hier im Rahmen eines Forums vermögen.
Prinzipiell sollte man sich an die Vorgabe des Arztes halten.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. R. Schneiderhan / ma

Frage

Hallo, mein Innenband und Miniskuseinriss ist nun sechs Wochen her, trage noch eine bewegliche Schiene, KG sechs mal rum, nun die nächsten sechs. Habe Nachts doll Schmerzen und bei meinen Übungen zu Hause oder bei der der KG komme ich noch nicht an die 60 Grad, stechen im Knie sehr häufig. Geschwollen ist das Knie auch noch. Ist das normal? Was oder wie kann es weiter gehen? Danke für Ihre Hilfe

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Liebe Frau T.,
üblicherweise ist die konservative Behandlung nach etwa sechs Wochen abgeschlossen, wobei die Schiene nach drei Wochen von 60 auf 90 Grad freigegeben wird. Da hier eine Kombinationsverletzung mit Meniskuseinriss vorliegt, kann sich der Heilungsverlauf jedoch noch länger hinziehen, acht Wochen sollte er jedoch nicht deutlich überschreiten. Im Zweifelsfall empfehlen wir eine Athroskopie, ggf. mit Meniskusteilresektion.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patientenbetreuung

Frage

Liebe Experten, ich habe vor acht Wochen eine Innenbandteilruptur erlitten. Ich habe noch zwei Wochen gearbeitet, da ich dachte, dass ich mir bei dem Sturz nur das Knie verstaucht hatte, da das Knie weder dick noch blau war. Dann wurde der Riss festgestellt – seither habe ich eine Donjoy-Schiene bekommen, die ich Tag und Nacht trage (0-0-90). Ebenso Physiotherapie. Leider verspüre ich keine wirkliche Besserung. Stehen geht gut, aber Beugen und Strecken sowie andere Bewegungen (drehen) fühlen sich jedesmal so an, als ob das Band wieder abreißen würde und schmerzt sehr intensiv. Kann das sein, dass nach so langer Zeit kaum ein Fortschritt zu erkennen ist? Danke für Ihre Rückmeldung. Liebe Grüsse, A. C.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Liebe Frau C.,
bitte sprechen Sie noch einmal mit dem Sie behandlelnden Arzt. Heilungsverläufe sind sehr individuell.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patientenbetreuung

Frage

Hallo, Die frage ist zwar schon ziemlich alt aber vielleicht helfe ich ja jemand anderem weiter. Also ich hatte vor ziemlich genau 3 Monaten einen Roller Unfall und hab mir das li knie zertrümmert. Sämtliche Knochenbrüche, Kniescheibe gesplittert und was weiß ich nicht noch alles. Es wurde 3 Tage nach dem Unfall und ca 6 Wochen danach ein mrt gemacht und so hieß das ich eine Innenband Zerrung und eine Zerrung des vorderen Kreuzbandes habe. Ich war jetzt letzten Donnerstag wieder zur Kontrolle im KH. Brüche sind jetzt endlich verheilt aber der Ärztin war das Knie noch zu instabil und meinte das wohl eine bandraffung gemacht werden müsse und hat mich in das Sport Klinikum hier in der Stadt überwiesen. Der hat sich dann die mrt Bilder angeguckt und es war deutlich zu erkennen das auf jeden Fall das Innenband kaputt ist und das Kreuzband zu 90% auch. Jetzt zur eigentlichen Antwort: Es wird am 9.11. Eine Kniespiegelung gemacht, dabei wird dann das innenband mit gerichtet und das Kreuzband dann auch Ich habe schon eine Woche nach dem Unfall mit krankengymnastik anfangen dürfen. Was auch ne gute Entscheidung war, weil ich jetzt schon nach 3 Monaten 6cm Oberschenkel Umfang verloren habe. Die ersten 7 Wochen durfte ich nur 60° beugen und jetzt bist zur Operation 90°. Ich habe eine orthese die an den entsprechenden Stellen stoppt und ich soll auch in diesem Bereich das bein bewegen Ich wünsche allen gute Besserung und alles Gute die dasselbe mir durch machen müssen!

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com