• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Knoten/Verdickung an der rechten Hand zwischen Daumen und Zeigefinger

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Guten Tag ich hoffe Sie koennen mir vielleicht weiterhelfen… Seit mehreren Monaten schmerzt meine Rechte Hand, bzw. habe ich eine immer wiederkehrende Verdickung zwischen Daumen und Zeigefinger. das zieht von der rechten schulter bis zur hand (Schmerzen)Rheumatest wurde gemacht > Ergebnis alles OK Beim Chirurgen war Verdacht auf Karpaltunnelsyndrom Neurologen abwarten,,, Kernspint der Hand > nicht s auffälliges gefunden Beim Orthopäden wurde mir die Halswirbelsäule geröntgt (da verdacht das es von der halswirbelsäule her kommt) Orthopäde konnte nichts auffälliges erkennen, wollte den Besuch beim Neurologen abwartenNeurologe konnte auch keine Entzündung oder ähnliches feststellen … , er meinte könnte Überbelastung sein (arbeite im Büro /schreibarbeiten))))Ja nun habe ich immer noch diese Verdickung und es schmerzt…Was koennte das sein ,,,Verspannung vom Rücken her ???Massage besuche ich seitdem auch ,,,,Der Orthopäde meinte wenn man da nichts findet muesste man Kernspint vom Rücken machen ,,,Hoffe Sie koennen mir irgendwie weiterhelfen bzw. was ich machen könnte,,,Vielen DankMfG BS

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte(r) Frau/Herr BS,

die lokale Verdickung zwischen Daumen und Zeigefinger spricht für ein Sehnenscheiden-Ganglion, welches in der Regel harmlos ist und nur bei lokalen Schmerzen operiert werden sollte. Hinsichtlich der ausstrahlenden Beschwerden im Bereich des rechten Armes könnte in der Tat eine Bandscheibenveränderung im Bereich der HWS die Ursache sein. Dem entsprechend wäre hier in Übereinstimmung mit der Meinung Ihres Orthopäden eine MR-Untersuchung der HWS und oberen BWS sinnvoll.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.med. R. Schneiderhan

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com