• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Odemstadium fettige Degeneration

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Deutliche erosive Osteochondrose teils im Ödemstadium, teil in stadium der fettigen Degeneration in höhe LWK4/5. Erosive Osteochondrose im Stadium der fettigen Degeneration LWK5/SWK1. Deutliche linkskonvexe Skoliose der unteren LWS mit Schiefstand der Gelenkfläche LWK5/SWK1. Zirkuläre Protrusion LWK4/56.Kleiner medialer und links auch intraforaminaler Badnscheiben prolaps mit beengung der linken lateralen Rezessus. Was bedeutet diese Beurteilung.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau H.-S.,

die von Ihnen beschriebene Diagnose bedeutet, dass Sie Bandscheibenveränderungen haben mit Vorwölbungen und auch einen kleinen Vorfall sowie auch reaktiven Veränderungen der angrenzenden Knochen der Wirbelkörper. Weiterhin besteht eine nach links gebogene Seitverbiegung der Lendenwirbelsäule.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. A. Sigel

Frage

Im Segment L5/S1 aktivierte li.-betonte erosive Osteochondrose und dorsometiane Bandscheibenprolabierung,die allenfalls den Abgangsbereich der S1 Wurzel links tangiert.Keine intraforaminale Wurzelkompression. Im segment L4/L5 Bandscheibenprotrusion ohne Wurzelkompression. Keine Spinalkanalstenose. Multisegmentale Facettengelenkarthrosen. Was heißt das?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr Ö.,

das bedeutet zusammengefasst, dass Sie auf mehreren Höhen an der LWS Arthrosen der so genannten kleinen Wirbelgelenke haben sowie einen Bandscheibenvorfall der untersten Etage L5/S1, der jedoch offensichtlich keinen wesentlichen Druck auf Nervenstrukturen ausübt. In darüber liegenden Segment L4/L5 besteht eine kleinere Bandscheibenvorwölbung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.med. R. Medele

Frage

Bei mir wurde nach einer MRT eine Degeneration des Labrum acetabulare im ventralen Anteil des rechten Hüftgelenkes aktuell mit Synovitis im rechten Hüftgelenk sowie leicht aktivierter Osteochondrose der Bandscheibe festgestellt.Gleichzeitig wurde eine Unschärfe der Deck und Grundplatte mit einem subdiskalen Markraumödem erwähnt. Was ist das und was kann ich tun?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau B.,

in Wesentlichen handelt es sich bei Ihnen um eine kleine Abnutzung der Bandscheibe im Segment zwischen der LWS und dem Kreuzbein. Der Bandscheibenscheibenschaden ist aufgrund des beschriebenen Stadium 1 noch nicht weit fortgeschritten. Die beschriebene Degeneration Ihres Labrum acetabulare, d.h. der Gelenklippe am rechten Hüftgelenk mit einer derzeitigen Reizentzündung sollten ernst genommen werden und Anlass geben zu einer konventionellen Röntgenaufnahme um eine eventuell begleitende Hüftdysplasie, d.h. mangelhafte Überdachung des Hüftgelenkes und hiermit einhergehende frühzeitige Arthrose, auszuschließen. Oft sind diese Arthrosebeschwerden verantwortlich auch in Folge der Fehlhaltung und Fehlbelastung während des Gehens für Beschwerden der LWS und eine vermehrte Abnutzung. In Abhängigkeit vom Hüftgelenksbefund können sich spezielle therapeutische Empfehlungen für die Hüfte ergeben.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Frage

Guten Tag, was bedeutet fettiger Degenerationsherd zentral im 4 LWK?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Liebe D.,
dies ist ein unspezifischer Befund, der sich nur nur im Zusammenhang erläutern lässt, etwa bei einer Osteochondrose, einem Bandscheibenverschleiß.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patietenbetreuung

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com