• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Rückenschmerzen über dem brustkorb hinten und auf derselben eben vorne im brustbereich

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

guten tag, ich bin 30jahre alt weiblich und habe seit 8monaten schmerzen im rücken es ist nur auf der rechten seite und fühlt sich hinten an als ob man im zelt auf einem stein gelegen hätte recht nahe der wirbelsäule auf höhe über dem brustkorb.der schmerz zieht in den rechten arm leicht und vorne auf gleicher höhe rechts ist er ebenso.was kann das sein? Gruss Elena

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau E.,

zumeist ist hier eine Veränderung, häufig nur eine Blockade, der kleinen Wirbelgelenke oder der Rippenansatzgelenke verursachend. Dadurch verspannt sich die Muskulatur und es kommt zu solchen Beschwerden. Oft strahlen die Schmerzen den Rippen entlang nach vorne aus, da sie den Nervenwurzeln folgen. Nachdem Sie nun schon acht Monate Beschwerden haben, wäre es sinnvoll, wenn Sie Ihre Wirbelsäule untersuchen lassen würden und nach Möglichkeit auch ein Röntgenbild anfertigen lassen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel / si

Frage

Mit grossem Interesse habe ich die Anfragen und Antworten zum Thema „Brustwirbelsäule und Brustbein“ gelesen. Meine Beschwerden haben vor 8 Monaten mit Magenschmerzen und einem starken Druck im Magen und in der Speiseröhre begonnen. Die inneren Organe wurden in der Klinik mit verschiedenen Untersuchungen (Magenspiegelung, MRI, etc.) abgeklärt. Ohne Befund. Vor ca. 5 Monaten bekam ich, zu den bekannten Schmerzen im Magen und in der Brust, brennende und stechende Schmerzen in der Brustwirbelsäule zwischen den Schulterblättern. In der Physiotherapie wurden Blockierungen dieser Wirbel festgestellt. Die versuchte Mobilisation haben sehr starke Schmerzen ausgelöst. Fehlhaltung, leicht nach innen gebogenes Brustbein. Ich bin 66 Jahre alt und habe Osteopenie. Ich hatte in der Kindheit einen sehr starken „Scheuermann“. Röntgenaufnahmen und MRi von Brustwirbelsäule wurde vor kurzem wieder gemacht. (Skoliosen und Kyphosierung im unteren BWS-Drittel. Unregelmässigkeiten der Deck- und Grundplatten Th 11 + 12, sowie LWk1 + 2, Degeneration im HWS Bereich). Darf ich es trotzdem wagen die Blockierungen in der BWS bei einem Chiropraktor behandeln zu lassen ? Für Ihren Rat bin ich sehr dankbar.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau R.,

ggf. könnte eine Infiltration der kleinen BWS-Gelenke sinnvoll sein. Ob die Behandlung durch einen Chiropraktiker möglicherweise sinnvoll ist, sollten Sie bei Ihren Orthopäden vor Ort erfragen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Dötterl / dö

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com