• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Schmerzen auf Handrücken

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Hallo, seit ca. 1,5 Wochen habe ich auf dem Handrücken (li. Hand) zwischen Handgelenk und Zeigefinger wiederkehrende Schmerzen. Diese treten insbesondere beim Bewegen des Zeigefingers auf (Büroarbeiten mit PC). Nach längeren Schreibarbeiten lässt sich der Schmerz als „pochend“ beschreiben. Setze zur Behandlung Voltaren Gel ein. Gibt es Alternativbehandlungen bzw. was kann die Ursache sein? (Nervenentzündung…) Ergänzende Info: Hatte mir den Zeigefinger Anfang des Jahres bei einem Sturz umgeknickt. Lt. Arzt waren Gelenke und Gelenkkapsel nicht verletzt (Hand wurde geröngt).

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr M.,

in Wesentlichen handelt es nicht um eine Nervenentzündung sondern um eine Überlastung der Beuge- und Strecksehnen bei der Arbeit mit der PC-Maus. Eine zeitweilige Ruhigstellung z.B. mit einer Schiene sowie eine medikamentöse Therapie z.B. mit einem Cox II Hemmer (z.B. Arcoxia) könnten den Prozess zusammen mit lokaler Kälteanwendung verbessern.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller / mü

Frage

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem. Allerdings treten die Schmerzen in der linken Hand auf – die aber nicht zum Führen der Maus benutzt wird. Dazu habe ich auch oft kalte Hände.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau P.,

auch bei Ihnen könnte eine neurologische Untersuchung und die Vorstellung bei einem Internisten zur Abklärung der Durchblutung bei den von Ihnen beschrieben kalten Händen sinnvoll sein.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller / mü

Frage

Mein Neurologe hat eine Nervenentzündung in den Händen festgestellt und IBU 600 verschrieben. Gibt es andere Behandlungsmöglichkeiten. Was verursacht diese Krankeit ?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr Sch.,

es gibt verschiedene Arten von Nervenentzündungen. Daher kann man dies leider so leicht nicht beantworten. Ibu 600 ist jedoch sicherlich ein geeignetes Medikament. Oft kann es sinnvoll sein, spezielle Unterarmschienen zu verordnen. Ihr Neurologe hätte Ihnen jedoch bestimmt eine entsprechende Verordnung angeraten, sollte dies bei Ihnen Sinn machen. Bei hartnäckigen Beschwerden sollten Sie sich nochmals mit ihm in Verbindung setzen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel / si

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com