• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Schmerzen im Bereich des Brustbeins

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe ca seit einem Jahr wiederkehrende Schmerzen im Bereich des Brustbeins. Ich konnte in all der Zeit nicht herausfinden was diese auslöst und womit sie zusammenhängen. Die Schmerzen treten in Zeiträumen von 1 bis 5 wochen auf und dauern ca 1-7 Tage an. Wenn ich meine Arme hinter dem Rücken zusammenlege nach hinten drücke und dabei die Brust rausstrecke, werden die Schmerzen stärker und es „knackt“ einmal in dem Bereich am Brustbein wo auch die Schmerzen sind. Dieses „Knacken“ ist ungefähr so, wie wenn man mit den Fingergelenken „knackt“. In den Schmerz-Phasen von 1-7 Tagen verursachen alle Bewegungen, in denen der Brustbereich bewegt oder belasted wird, sehr unangenehme Schmerzen an besagter Stelle. Ich war bereits bei einem Orthopäden der den Breich des Brustbeins seitlich geröngt hat, jedoch nichts feststellen konnte. Auf meine Beschreibung der Beschwerden und des „Knackens“ hin hat er gesagt, dass in diesem Bereich nichts „knacken“ kann und konnte mir nicht weiterhelfen. Daraufhin habe ich versucht selber zu recherchieren. Dabei habe ich aufgeschnappt, dass ähnliche Beschwerden auch mit der Speiseröhre zusammenhängen können. Ich hatte vor ca einem Jahr für eine Zeit von ca 2 wochen starke Schmerzen beim Schlucken ohne geschwollene Mandeln gehat zu haben. Die schmerzen waren ca auf der Höhe der Kuhle vorne unten am Hals und tief Innen. Von Zeit zu Zeit habe ich auch Heute noch manchmal ein eigenartiges Kratzen im Halz welches nicht mit Heiserkeit zuammen hängt. Meine Frage ist also wodurch können die beschriebenen Schmerzen im Brustbeinbereich ausgelöst werden und was kann man dagegen machen? Ich danke ihenen schon im voraus vielmals und verbleibe mit freundlichen Grüßen Sebastian B.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr B.,

diese Beschwerden könnten durch Entzündungen des Rippenansatzknorpels am Brustbein bedingt sein. Dies ist gar nicht so selten und tritt häufig in jungen Jahren auf und verschwindet zumeist von selbst wieder. Trotzdem sollten Sie sich von Zeit zu Zeit nachuntersuchen lassen, um eine Verschlimmerung auszuschließen.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel / si

Frage

Ich habe seit einiger Zeit Schmerzen im Brustbeinbereich, die zeitweise bis in die linke Brust ausstrahlen. Die Schmerzen bessern sich, wenn ich den Brustkorb aufdehne, verschlimmern sich, z.B. beim Sport (Crosstrainer) oder wenn ich den Brustkorb nach vorne zusammenziehe. Eine Magenspiegelung ist gemacht worden, da die Schmerzen sich auch bis in den Magen ausdehnen. Alles in Ordung, außer einem kleinen Zwerfellbruch. Es fühlt sich an wie eine Verkrampfung.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau Sch.,

diese Beschwerden können mehrere Ursachen haben. Sie sollten sinnvoller Weise auch noch das Herz untersuchen lassen sowie den knöchernen Brustkorb und die Brustwirbelsäule.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/si

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe von Zeit zu Zeit schmerzen im Brustbein, Wenn ich etwas Kaltes trinke, geht es vorbei. Die Schmerzen treten immer im Sitzen auf. Habe schon Blutdruck gemessen, er ist gut. Was könnte das sein? Habe zur Zeit sehr viel um die Ohren. Mein Mann wurde erfolgreich transplantiert. Kann es auch durch Stress endstehen? Danke für ihre Antwort

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau St.,

Stress ist ein guter Hinweis, gehen Sie bitte zu Ihrem Allgemeinarzt und lassen Sie sich gegebenenfalls auch den Magen spiegeln. Oft sind diese Beschwerden auch Zeichen einer chronischen Entzündung im Bereich des Magens oder der Speiseröhre.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

Frage

Hallo, ich habe seit ca. einem halben Jahr Schmerzen in der linken Brust, genauer ein stechender Schmerz. Dieser Schmerz zieht sich oft den ganzen linken Arm hinunter. Nun kommt immer öfter hinzu, dass ich auch beim Schlucken dieses Stechen, gerade bei festen Mahlzeiten diesen Schmerz sehr stark merke. Das ganze ist nicht permanent, aber leider extrem oft und anhaltend. Leider konnte mir bis heute kein Arzt weiterhelfen. Es wird immer auf Stress geschoben, da ich auch viel mit Kopfschmerzen kämpfe.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau K.,

wahrscheinlich wurde Ihre Wirbelsäule bereits untersucht. Wegen der Beschwerden beim Schlucken sollten Sie sich auch Halseingeweide, vor allem die Speiseröhre untersuchen lassen, ob hier evtl. eine Aussackung besteht, welche die Beschwerden verursacht.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/si

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com