• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Versensporn

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Ich leide jetzt seit fünf Monaten an einem Versensporn. Fußeinlagen und verordnete Strahlentherapie in der Röntgenpraxis zeigten keinerlei Wirkung. Jetzt habe ich mich natürlich selbst mit dem Thema befasst und von Stickstoff- und Lasertherapie gehört. Sind diese Therapien zu empfehlen ?Was kann ich selbst noch tun, damit der Schmerz abklingt ?Bleibt der Versensporn an sich bestehen (auch wenn die Entzündung weg ist) oder bildet er sich zurück ? Wenn nicht, ist das schlimm, dass er einfach dableibt ?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr V.,

von einer Stickstofftherapie ist uns nichts bekannt. Allerdings sind Laser- auch Stoßwellentherapie in der Behandlung eines Fersensporns etabliert. Prinzipiell bleibt auch nach der Behandlung der Fersensporn bestehen. Entscheidend ist, dass die chronische Entzündung an der Fußfaszie abklingt, da hierdurch der Bewegungsschmerz verursacht wird.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. R. Effner /ef

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com