• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Was Tun bei ausgeprägter Facettenarthrose iin LWS

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Sehr geehrte Expertenteam. mir wurde im April ein BSV L5/S1 operativ entfernt. Habe trotzdem weiterhin Schmerzen in LWS. Es wird von einer ausgeprägten Facettenarthrose ge- sprochen und einer BS-Protusion in L4/L5. Was bedeutet das und was kann ich gegen die Schmerzen tun. Schmerzmittel etc. bereiten mir mittlerweile starke Magenbeschwerden. Für eine baldige Antwort wäre ich Ihnen dankbar. MfG J. W

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau W.,

eine von Ihnen beschriebene Facettenarthrose kann typischerweise einen gürtelförmigen, tiefsitzenden Kreuzschmerz auslösen. Meistens verstärken sich diese Schmerzen bei der Beugung nach hinten und werden weniger wenn man sich nach vorne überbeugt. Hilfreich ist oft eine gezielte Infiltration der veränderten Wirbelgelenke, am besten unter Röntgen- oder CT-Kontrolle. Wenn die Beschwerden nach einiger Zeit wiederkehren, kann dies ggf. wiederholt werden oder aber eine so genannte Thermokoagulation durchgeführt werden, wodurch die Schmerzfasern so zu sagen verödet werden. Nebenbei kann eine krankengymnastische Beübung der Halte- und Stützmuskulatur sinnvoll sein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel

Frage

Hallo,Was wird bei dieser Behandlung genau gemacht und wie lange ist man Beschwerde frei im Bereich der LWS 5 /S1?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr M.,

mit „Thermokoagulation“ im Bereich der LWS wird die Hitzesondenbehandlung der kleinen Wirbelgelenke bezeichnet. Bei z.B. einer Arthrose (Abnutzung) der kleinen Wirbelgelenke der LWS werden über Schmerzrezeptoren und Nervenfasern die Schmerzen in das Gehirn geleitet. Bei der Hitzesondenbehandlung werden diese feinen Schmerzfasern im Bereich der Facettengelenke unterbrochen. Diese Schmerzfasern können sich jedoch nach durchschnittlich zwei Jahren wieder erholen und die Schmerzen können dann wieder auftreten. Allerdings kann diese Behandlung mehrfach wiederholt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr.med. A. Sigel

Frage

Über MRT wurde attestiert, dass ich ein Facettensymdrom habe. Mein Orthopäde hat daraufhin mir empfohlen, Hyaloron und andere schmerzlindernde Mittel zu spritzen unter CT Kontrolle. Habe jetzt schon die dritte Spritze bekommen. Habe aber immer noch Schmerzen. Welche Möglichkeiten der Schmerzbehandlung gibt es noch. Würde mich für eine Rückantwort von Ihnen bedanken.Mit freundlichen Grüßen B.B.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

#30500
Sehr geehrte Frau B.,
wir empfehlen Ihnen zu prüfen, ob eine Radiofrequenztherapie für Sie infrage kommt.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patientenbetreuung

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren, bei mir wurde eine Facettenathrose im unterem LWS Bereich festgestellt. Ich habe ziemlich starke Schmerzen und das Liegen auf dem Rücken ist sehr schmerzhaft. Welche Behandlung wäre bei mir angemessen?MfG S.M.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Liebe Frau M.,
bei Facettengelenksarthrose lassen sich mit konservativen oder minimalinvasiven Behandlungsmethoden gute Erfolge erzielen. Welche Therapie für Sie persönlich am besten geeignet ist, lässt sich nur auf der Grundlage einer sorgfältigen Befunderhebung und Diagnose sagen.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre Patientenbetreuung

Frage

Habe schon zwei mal Statonäre Schmerztherapie hinter mir. Und schließlich eine Nevenverödung. Das ist jetzt ein Jahr her. Habe wieder vermehrt Schmerzen. Mache zwei mal in der Woche Sport. Habe auch öfters Krämpfe in den Zehen. Was kann ich noch machen außer immer öfters IBU 600 zu nehmen?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Lieber Herr K.,
die Unterbrechung der Schmerzweiterleitung zum Beispiel durch eine Kältetherapie oder die Behandlung mit der Hitzesonde hat eine begrenzte Wirkungsdauer. Da Ihnen eine solche minimalinvasive Behandlung offensichtlich schon einmal geholfen hat, raten wir Ihnen prüfen zu lassen, ob eine solche Behandlung eventuell noch einmal sinnvoll wäre.
Mit freundlichen Grüßen, Ihr Praxisteam

Frage

Sehr geehrte Damen und Herren, seit 2-3 Jahren plagen mir Rückenschmerzen im Bereich unteren Segment L5/S1. An diese Stelle wurde ich vor ca. 10 Jahre nach eine schlimmen BS Vorfall operiert. Aber nicht versteift. Dies steht mir, nach Meinung der Ärzte (zweite und dritte Meinung bereits eingeholt), bevor. Ich habe jedoch Angst, dass bei einer OP etwas verschlimmbessert wird. Sogut wie alle konservativen Therapien habe schon durchgemacht, ohne Erfolg. Bei der letzte konservative Therapie, äußerte der Therapiearzt die Möglichkeit der Athrose der Facettengelenke, aufgrund des Höhenverlust der L5/S1. Und jetzt kommen meine Fragen : 1.Wie kann man sicher eine Athrose der Facettengelenke diagnostizieren? 2.Welche Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung? 3.Werden die Kosten von den GKV übernommen?Im voraus vielen Dank für die Antwort

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Patient,
eine Athrose der Facettengelenke kann man sehr sicher mithilfe einer Computertomografie diagnostizieren. Noch besser geeignet für die Diagnostik im Bereich des Rückens ist eine Magnetresonanztomografie. Je nach Befund gibt es eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten, wir haben gute Erfahrungen mit minimalinvasiven Methoden gemacht. Um eine konkrete Therapieempfehlung geben zu können, sind aber eine ausführeliche Anamnese und z.B. ein aktuelles MRT (nicht älter als 6 Monate) notwendig. Im Regelfall übernimmt die gesetztliche Krankenversicherung die Behandlungskosten.
Alles Gute und freundliche Grüße, Ihr Praxisteam

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com