Haben Sie Fragen?
089 6145100

Medizinische Versorgungszentren
Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen
Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen
Radiologie und Diagnosticum München/Taufkirchen

Haben Sie Fragen?
+49 (0) 89 / 6145 100

Schulter

Schmerzen in der Schulter lindern und
die Erkrankung therapieren

Eine ausgeprägte Arthrose an der Schulter, aber auch ein unfallbedingter Bruch des Oberarmkopfes kann die Beweglichkeit des Arms deutlich einschränken und starke Schmerzen verursachen. Hier schafft eine Schulterarthrose-Operation mit moderner Gelenkprothese Abhilfe. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Einblick in die Arthrose-Schulter-Behandlung geben: Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen. Bei weiterführenden Fragen können Sie natürlich stets unser Praxisteam kontaktieren – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Das Gelenk wird in seinem knöchernen Anteil vom Schulterblatt, dem Schlüsselbein und dem Oberarmkopf gebildet. Eine Besonderheit des Gelenks liegt darin, dass es durch viele Bänder und Muskeln stabilisiert wird. Dadurch wird ein sehr großes Bewegungsausmaß der Arme ermöglicht.

Knorpelverlust und Verformungen des Knochens führen zur Schulterarthrose. Die Erkrankung ist im fortgeschrittenen Stadium sehr schmerzhaft und die Beweglichkeit der Schulter verringert sich deutlich.

Behandlung

Während der Schulterarthrose-Operation werden die durch Verschleiß geschädigten Gelenkanteile entfernt und durch Kunstgelenke ersetzt. Es stehen verschiedene Arten von Kunstgelenken, etwa aus Metall-Legierungen, Keramik und Kunststoffen, zur Verfügung. Sie können mit Knochenzement, aber auch zementfrei eingesetzt werden. Die Entscheidung ist abhängig von der Knochenfestigkeit.

Unmittelbar nach der Operation legen wir einen Spezialverband an, der weiterhin eine gute Körperpflege erlaubt. Der Krankenhausaufenthalt dauert circa 10 bis 14 Tage.

Indikationen

  • Arthrose des Schultergelenks mit schmerzhafter Bewegungseinschränkung und Verlust der Rotatorenmanschette
  • Frakturen des Oberarmkopfes mit Gefahr der Knochennekrose

Vorteile

Durch das Einsetzen eines Kunstgelenks (Endoprothese) können Beschwerden beseitigt und die Beweglichkeit der Schulter wieder hergestellt werden.
Das funktionelle Ergebnis der Frakturprothese ist in der Regel schlechter als in der elektiven Prothetik bei Schulterarthrose. Verantwortlich dafür ist die begleitende Schädigung der Weichteile (Kapsel, Gefäße, Nerven und Stabilisatoren).

  • Auch komplizierte Oberarmkopfbrüche lassen sich mit einem Kunstgelenk behandeln.
  • Auch bei ausgeprägten Schäden des Sehnenmantels (Rotatorenmanschette) kann die Beweglichkeit des Armes wieder verbessert werden.

Nach der Behandlung

Die Aufnahme der beruflichen Tätigkeit ist abhängig von den körperlichen Anforderungen. Bezüglich sportlicher Aktivitäten wird der Patient durch den behandelnden Arzt zu gegebener Zeit individuell beraten.

team-grebovic

Wir sind für Sie da!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns Ihnen schon bald weiterhelfen zu können.