• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Verhalten, Behandlung bei Deckplattenimpressionsfraktur bwk12 bei Kindern

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Unsere Tochter (8 Jahre) ist vor 2 Wochen von einer Vogelnestschaukel(1m Höhe) gesprungen und hat sich dabei eine Wirbelsäulenfraktur zugezogen. Befund: Frische Deckplattenimpressionsfraktur des BWK12 mit einer diskreten Entrundung der Hinterkante ohne signifikante Einengung des Spinalkanals. Der Gibbuswinkel beträgt 10 Grad, die Höhenminderung im Vorderkantenbereich 20%. Es besteht ein Knochenmarködem der Wirbelbögen, ohne dass sich hier eine Frakturlinie nachweisen lässt. Deckplattenimpressionen auch des BWK11 und des LWK1 ohne wesentliche Höhenminderung und Gibbuswinkel. Angewandt wurde die konservative Methode. Unsere Tochter trägt eine Rückenstütze (Spinomed) und soll beim Laufen zusätzlich Gehhilfen benutzen. Nun meine Fragen. Wie lange dauert bei einem Kind der Heilungsprozess? Können evtl. Spätfolgen auftreten? Wie soll sich unsere Tochter jetzt am besten Verhalten, sitzen,stehen,liegen? Wann kann unsere Tochter wieder Sport (Leichtathletik,Ballett,Reiten) treiben?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau F.,

in der Regel ist die Knochenheilung bei einem Kind viel rascher als bei einem Erwachsenen. Jedoch würden wir empfehlen hier die Rückenstütze über 3 Monate zu tragen, um an diesen wichtigen Wirbelkörpern, nämlich an einem Übergangswirbelkörper zwischen Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule, eine Ausheilung in bestmöglicher Form zu gewähren ist, ohne das hierdurch ein Rundrücken entsteht. Von sportlichen Aktivitäten würden wir empfehlen in diesem Zeitraum Abstand zu halten, mit Ausnahme von Rückenschwimmen. Dies halten wir für die Behandlung und auch für die Ausheilung sehr sinnvoll. Mit der Rückenstütze könnte sie selbstverständlich stehen, im Liegen bestehen ebenso keine Probleme und beim Sitzen sollte auf eine gerade Sitzhaltung geachtet werden.

Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. D. Müller/mü

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com