• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen
  • Amiraplatz 3 / D-80333 München

Konservative Therapien

Die Basis unseres Stufenmodells

Die Interdisziplinäre Praxisgemeinschaft Dr. Schneiderhan & Kollegen folgt einem Stufenmodell, bei dem wir zunächst alle konservativen Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen, bevor wir gegebenenfalls zu einer minimalinvasiven Therapie raten. Unsere maßgeschneiderten Behandlungskonzepte für Gelenk- und Rückenschmerzen, Bandscheiben- und Wirbelsäulenverletzungen folgen dem Grundsatz: „So viel wie nötig, so wenig und schonend wie möglich.“ Erst als letzten Ausweg sehen wir die Operation:

Beschwerden am Bewegungsapparat kann es so einige geben – behandeln lässt sich ein Großteil jedoch schon mit konservativen Therapien. Konservativ bedeutet, dass die Behandlung ohne einen minimalinvasiven oder operativen Eingriff auskommt. Mit konservativen Maßnahmen lassen sich nicht nur viele Symptome deutlich mildern, sondern auch einige für die Schmerzen ursächlichen Probleme, wie beispielsweise Muskelverspannungen oder ungünstige Bewegungsmuster, effektiv behandeln. Solange Patienten nicht unter länger anhaltenden starken Schmerzen, Taubheitsgefühlen in Armen oder Beinen, Bewegungseinschränkungen oder gar Lähmungserscheinungen leiden, sind konservative Maßnahmen daher das Mittel der Wahl.

Konservative Maßnahmen auf Grundlage einer sorgfältigen Diagnose

Dr. Rainov im Gespräch mit einem Patienten

Arzt-Patient-Gespräch

Die Grundlage für eine erfolgreiche Therapie ist eine exakte Diagnose. Daher nehmen wir uns Zeit für Ihre Beschwerden und Symptome und erstellen auf Basis einer ausführlichen Schmerzanalyse und Diagnostik ein für Sie individuell maßgeschneidertes Therapiekonzept. Begleitend führen wir klinische Untersuchungen sowie bildgebende Verfahren durch – dazu gehören Röntgen, Ultraschall, Computertomografie oder Magnetresonanztomografie. Alle nötigen Untersuchungen finden noch am selben Tag statt, so dass Sie keine Folgetermine vereinbaren müssen.

Die umfassende Diagnostik ist äußerst wichtig, denn Schmerzen – insbesondere im Rückenbereich – sind häufig ein komplexes Problem, dem unterschiedliche Ursachen zugrunde liegen. Fehlstellungen, Belastungen oder auch psychische Leiden wie Ängste und Depressionen spielen dabei häufig zusammen. Von entscheidender Bedeutung ist daher, dass Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen gemeinsam die Beschwerden bewerten. Das können neben Orthopäden, Neurologen oder Neurochirurgen auch Psychologen oder Allgemeinmediziner sein. Ergibt sich dann ein schlüssiges Gesamtbild, kann die Schmerzursache gezielt und interdisziplinär behandelt werden.

Den Erfolg konservativer Maßnahmen langfristig sichern

Unser Bewegungsapparat will beansprucht werden. In Bewegung zu bleiben ist unerlässlich, damit konservative Therapien nachhaltig wirken können. Allerdings sollten Patienten ihre sportlichen Aktivitäten mit dem behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten besprechen. Denn übertriebener Ehrgeiz oder die falsche Sportart können verschiedene Leiden noch verschlimmern. Wichtig ist hierbei, dass Sie selbst aktiv werden und für sich herausfinden, welche Aktivitäten zu Ihnen passen, Ihnen gut tun und Freude bereiten.

Die Möglichkeiten der Physiotherapie ausschöpfen

Physiotherapie am Patienten im MVZ Dr. Schneiderhan & Kollegen

Behandlungsbeispiel: Physiotherapie am Patienten

Die Physiotherapie vereint eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten. Hierzu zählen unter anderem manuelle Therapien, verschiedene Bewegungsübungen oder der Besuch einer Gangschule. Oberstes Ziel ist das Wiederherstellen der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit sowie gezielter Muskelaufbau, um geschwächte Körperbereich aktiv zu stärken. Die Schmerzen lassen sich bestenfalls komplett beseitigen und Schonhaltungen, die die Beschwerden weiter verstärken, somit vermeiden.

Näheres zur Physiotherapie

Blockaden lösen mittels Osteopathie

Behandlung eines Osteopathen

Behandlungsbeispiel, z.B. Osteopath mit Händen unter Kopf eines liegenden Patienten

Der Osteopath ertastet Bewegungseinschränkungen und löst Blockaden, um die körpereigenen Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen. Für die Mobilisation des Körpergewebes benutzt die Osteopathie vielfältigste Techniken, die Muskeln, Faszien, Gelenke und Organe auf verschiedene Weise ansprechen. Das Spektrum reicht über Entspannungstechniken, über weichere oder auch kräftigere Mobilisationen, Dehnungen, dynamischen Gelenkbewegungen, bis hin zu Techniken der Chiropraktik.

Näheres zur Osteopathie

Extrakorporale Stoßwellentherapie gegen Verkalkungen

Stoßwellentherapie an der Ferse

Behandlungsbeispiel: Stoßwellentherapie

Durch die extrakorporale Stoßwellentherapie können verschiedenste Beschwerden im Bewegungsapparat gelindert werden. Zu den häufigsten Anwendungen zählen die Behandlung von Fersenschmerzen, der Kalkschulter und des Tennisarms. Allerdings ist eine genaue Diagnose vor der Behandlung essentiell, denn es gibt auch Gegenanzeigen der Stoßwellentherapie.

Näheres zur Extrakorporalen Stoßwellentherapie

Arthrose-Therapie

Behandlungsbeispiel Patient in CT oder MRT

Behandlungsbeispiel Patient in CT oder MRT

Unser Ärzteteam identifiziert Ursachen, die eine Arthrose begünstigen, um diese zunächst zu beseitigen. Darunter fällt zum Beispiel eine Fehlstellung und Fehlhaltung, aber auch Übergewicht, das die gewichtstragenden Gelenke zusätzlich belastet. Bei Bedarf kombinieren wir physiotherapeutische oder physikalische Therapieverfahren beispielweise mit knorpelstärkenden oder entzündungshemmenden Medikamenten.

Näheres zur Arthrose-Therapie

Osteoporose-Therapie

Unterschied gesunder und osteoporotischer Knochen

Medizinische Grafik Unterschied gesunder und osteoporotischer Knochen

Auch die konservative Osteoporose-Therapie wird individuell an unsere Patienten angepasst. Je nach Ausprägung der Osteoporose sind verschiedene Anwendungen sinnvoll. Die Therapie reicht von gezielter Gymnastik, über Ernährungsumstellung, bis hin zu modernsten knochenaufbauenden Medikamenten, die in aller Regel sehr verträglich und hochwirksam sind.

Näheres zur Osteoporose-Therapie

 

Logo - 25 Jahre Kompetenz für Ihre Wirbelsäule

Wir sind für Sie da!