• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Aktivitäten trotz angebrochener Lendenwirbel

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Guten Tag,mein Vater hat sich bei einem Autounfall 3 Lendenwirbel angebrochen und inzwischen ein Korsett erhalten. Trotzdem ist er ein sehr aktiver Mensch u.a. im Garten und im Haushalt. Er läuft außerdem sehr viel umher . Welche Aktivitäten sollte er auf keinen Fall oder nur im geringen Maße ausführen, damit seine Genesung schnell fortschreitet ? Sollte er insbesonders Übungen die den Hals betreffen auslassen?Mfg FL.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau, Sehr geehrter Herr Fl.,

das Ausmaß der Belastung richtet sich nach dem bildgebenden Befund d.h. der Arzt der die Röntgenbilder und andere Untersuchung veranlasst hat, verfügt über ausreichend Informationen über die Wirbelbrüche. Dieser kann entscheiden, welche Übungen, bzw. welche Belastung zu welchem Zeitpunkt angeraten wäre.

Bitte halten Sie hier Rücksprache.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.med. Sigel/ky

Frage

Guten Tag,ich bin am Samstag die Treppe runtergestürzt und mit dem Bereich der Lende auf der Treppenstufe aufgeschlafen. Ich habe jetzt einen feinen Haarriss im Bercih der Lende und wollte fragen wie lange der Heilungsprozess dauern kann und was für Aktivitäten (z.b. arbeiten) ich noch ausüben kann, obwohl dieser Haarriss besteht. Die Schmerzen sind nur beim Laufen und liegen stark.

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau Sp.,

der Heilungsprozess kann bis zu drei Monate dauern. Allerdings ist dies schwer zu beurteilen, ohne genaue Kenntnis der Bilder. Danach richten sich auch die Aktivitäten und die Art der Arbeit die Sie ausführen. Am besten sollten Sie sich nochmals mit Ihrem behandelnden Arzt unterhalten.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel/si

Frage

Hallo,vor ca. 3 1/2 Wochen hatte ich eine Niesattacke (bin Pollenallergikerin). Seit dieser Zwei habe ich starke Schmerzen im Rücken.Nun wurde durch Kernspintomographie festgestellt ein Lendenwirbel ist angebrochen. Den Termin beim Orthopäden habe ich erst in 3 Wochen.Wie soll ich mich nun verhalten? Gehe 2 x in der Woche zum Zumba tanzen. Darf ich das denn jetzt? Woran sollte ich mich halten, was sein lassen und was darf ich noch? Wird das jemals wieder richtig heil, so dass ich wieder Sport treiben kann? Viele Fragen gehen mir durch den Kopf, aber keine Antwort ist da … die bekomme ich erst in 3 Wochen. Wer könnte mir ein paar hilfreiche Tipps geben? Mit freundlichen Grüßen H.M. Danke sage ich bereits im Voraus.

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com