• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Laufe wie auf Watte, Rückenschmerzen, Schwindel

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Guten Tag !Ca. 6 Monate nach einem Sturz (das ist jetzt 3 Jahre her) auf die Füsse (2,8 m) beganngen folgende Beschwerden:Schwindel (teils durch Kopfbewegung) Sehstörung (fliegende Mücken, verschwommen auf Entfernung) Missempfindungen Arme, BeineVor 1,5 Jahren wurden MRT-Untersuchungen von Kopf und HWS vorgenommen. Ohne Befund. An der HWS befinden sich lediglich geringe Protrusionen.Die o.g. Beschwerden wurden als somatoform erklärt. ich kann dies nicht ganz glauben. Klar, mittlerweile leidet auch die Psyche…Ein Chiro/Osteopath stellte nun folgende Diagnosen:*** Vertebragen induzierte Cephalgien und Vertigo; Subluxationen der kompletten Wirbelsäule, Myogelosen, Hartspann, ISG-Blockaden, Beckenschiefstand ***Der Schwindel im Kopf wurde etwas besser, jedoch habe ich nun sehr oft das Gefühl, wie auf Watte zu laufen ! Das Gefühl zieht sich über die Füsse bis in den Kopf !?!?!??! SEHR BEÄNGSTIGEND !!!!! Manchmal nur für Sekunden, manchmal für Stunden mit wiederkehrenden Unterbrechnungen. Kommt dies von den BEhandlungen ??? Mein Therapeut meinte, er hat mir sozus. eine neue Statik verpaßt, der Körper müsse sich umstellen.Ist dies tatsächlich möglich oder deutet alles doch auf eine schlimmere Erkrankung hin ?Vielen lieben Dank Dagmar

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrte Frau D.,

tatsächlich kann die Halswirbelsäule für Ihre Symptomatik ursächlich sein. Sinnvoll wäre eine Infiltration der kleinen Wirbelgelenke an der Halswirbelsäule. Es kommt häufig vor, dass nach Verletzungen, wie Sie sie beschreiben, Gelenke beeinträchtigt sind. Sollte dies bei Ihnen die Ursache sein, könnte durch eine anschließende Hitzesondebehandlung die Schmerzen dauerhaft gebessert werden.

Wir wünschen eine gute Besserung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Dötterl / dö

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com