• Eschenstraße 2 / D–82024 Taufkirchen

Antworten auf Ihre Fragen zu Medizin und Gesundheit

Schmerzmittel bei ISG-Blockade

So wichtig ist die Zweitmeinung

In Zeiten vieler unnötiger Operationen an der Wirbelsäule wird die ärztliche Zweitmeinung immer wichtiger. Unser interdisziplinäres Fachärzteteam arbeitet fachübergreifend zusammen, um für Sie die bestmögliche Behandlung zu finden.

Sie haben Fragen?

Am besten ist es, Sie stellen sich persönlich in unserem Zentrum vor. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch einen Termin über unsere Zentrale unter 089 / 6145100.

Frage

Bin 59 J /m. Habe beim Radwechsel durch ungeschickte Belastung einen Schmerz im Lendenwirbelbereich erlitten. Orthopäde hat eine linkseitige ISG-Blockade diagnostziert und eingerenkt !?. Der Schmerz ist aber immer noch dauerhaft da. Bei einem weiteren Besuch habe ich eine schmerzstillende Spritze in den Bereich des linken ISG erhalten, Schmerzen bleiben aber, auch die Einnahme von Schmerzmittel (Diclofenac 100mg) bringt keinerlei Besserung. Schmerz strahlt auch ins Bein und in die Hoden. Schmerzintensität kann durch Bewegung verändert werden, ist aber immer da. Anwinkeln (beider ) Beine zum Anziehen von Strümpfen und Schuhen verstärkt die Schmerzen erheblich. Kann das noch eine andere Ursache als eine ISG-Blockade haben, warum sind die Schmerzmittel völlig wirkungslos ?

Antwort von Dr. med. Reinhard Schneiderhan

Sehr geehrter Herr L.,

wenn durch die üblichen Methoden bei Vorliegen einer simplen ISG-Blockade durch schmerzstillende Medikamente und entsprechende Mobilisierung keinerlei Beschwerdebesserung zu erzielen ist, sollte im Verlauf über eine Erweiterung der bildgebenden Diagnostik (MRT; CT) nachgedacht werden, da theoretisch auch eine Entzündung im Bereich der Facettengelenke oder eine Bandscheibenverlagerung für die von Ihnen geklagten Beschwerden verantwortlich sein könnten. Alternativ könnte auch Muskel entspannende Maßnahmen wie lokale Wärmetherapie und ggf. Akupunktur oder Autogenes Training eine Besserung erzielen, wenn lediglich Muskelspannungsstörungen oder Muskelverkrampfungen die Ursache der Beschwerden sind.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. A. Sigel /ef

MVZ Praxisklinik Dr. Schneiderhan & Kollegen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-0
E-Mail: info@orthopaede.com

MVZ Wirbelsäulenzentrum München/Taufkirchen

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-86
E-Mail: info@wirbelsaeulenzentrum-muenchen.com

MVZ Radiologie und Diagnosticum

Rufen Sie uns an: 089/ 614510-54
E-Mail: info@radiologie-diagnosticum.com